Mit Spiegeln Räume inszenieren

Spiegel liefern weit mehr als unser Abbild: Atmosphäre, Lichteffekte und ein großzügigeres Raumgefühl. Daher stehen Spiegeln alle Wohnbereiche offen: von Flur und Bad bis zu Schlaf- und Wohnzimmer. Spezielle Beschichtungen und Leuchtspiegel eröffnen neue technische und gestalterische Anwendungen. Und man muss auch nicht unbedingt Agent sein, um die Funktionalität eines Spionspiegels zu schätzen.

Was unterscheidet Silberspiegel von Chromspiegeln?

Herkömmliche Spiegel sind rückseitig mit Silber belegt und mit einem Decklack versehen. Im Unterschied dazu sind Chromspiegel mit einer dünnen Metalloxidbeschichtung versehen, der Decklack fehlt. Vorteile der Chromspiegel sind die hohe Widerstandfähigkeit gegenüber Feuchte, die Möglichkeit zur Weiterverarbeitung zu Einscheibensicherheitsglas und die Funktion der Teiltransparenz. Diese Funktion ergibt sich durch die Varianz der Dicke der Chrombeschichtung und die jeweilige Beleuchtungssituation. Spionspiegel und teiltransparente Spiegel zählen somit auch zu den Chromspiegeln.

Einwegspiegel – der Spion, den Sie lieben

Beim Spionspiegel, auch Spanischer Spiegel oder Venezianischer Spiegel genannt, bleibt unbemerkt, wer sich auf der dunkleren Spiegelseite befindet. Ihm offenbart sich der teiltransparente Spiegel als eine getönte Fensterscheibe zum kehrseitigen helleren Bereich. Von dort wirkt das Glas wie ein gewöhnlicher Spiegel. Die Beschichtung ist dünn genug, um für Teile des einfallenden Lichts durchlässig zu sein, große Teile des Lichts werden reflektiert. Der Spionspiegel ist mit der Beschichtungsseite zum öffentlichen Bereich anzubringen. Lichtquellen sollten nicht direkt auf das Glas gerichtet sein. Diese visuelle Barriere ist besonders bei Türausschnitten beliebt. In der Ausführung als Einscheibensicherheitsglas lassen sich auch rahmenlose Türen komplett als Einwegspiegel realisieren. Bei diesen Ganzglastüren werden die Bohrungen im Glas vor der Weiterverarbeitung zu ESG-Glas ausgeführt.

Chromspiegel – die Widerstandsfähigen für Nassräume

Wenn von Chromspiegeln die Rede ist, geht es dabei meistens um ihre kompakte Beschichtung, die sie feuchte- und korrosionsresistent macht. So sind Chromspiegel für Nassräume und Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit die erste Wahl. Dem Kenner entgeht ihre wertige Optik nicht. Edel wirken chromverspiegelte Wände.

Monitore verschwinden lassen mit halbtransparenten Spiegeln

Teildurchlässige Metallschicht-Spiegel kommen zunehmend auch als Abdeckungen von Monitoren zum Einsatz. Auf den sonst dezenten Spiegelflächen wird der Monitor-Inhalt nur sichtbar, wenn der Monitor eingeschaltet ist. Form und Größe lassen sich auf das jeweils gewählte TV-Modul abstimmen.

Leuchtspiegel setzen Raumakzente

Individuelle Gestaltungsvielfalt bieten Spiegel, bei denen partiell der Decklack und die Silberbelegung per Sandstrahlung abgetragen und mit LED-Flächenlicht hinterleuchtet wird. Vertikale, horizontale oder figürliche Lichtausschnitte lassen sich frei anordnen. Die Flächen für den jeweiligen Lichtaustritt sind blendfrei gesandstrahlt. Diese Beleuchtungsquelle wird als angenehm weich empfunden und ist schattenfrei. Mit der jeweiligen Formgebung verleihen Sie dem Raum neue Akzente; die Lichtfarbe können Sie der Tagesstimmung oder Ihren situativen Bedürfnissen anpassen. Möglich ist die stufenlose Regelung von morgendlich frischem kaltweiß, tageslichtweiß und stimmungsvollem warmweißen Licht. Leuchtspiegel bieten nicht nur fensterlosen Räumen einen Lichtblick.

Spiegel finden sich von selbst perfekt in das bestehende Wohnambiente ein. Daher ist es kaum möglich, mit Spiegel-Flächen und Akzenten innenarchitektonisch etwas falsch zu machen. Doch holen Sie sich von unseren Fachbetrieben Tipps ein, wie Sie mit Spiegeln neue und raffinierte Perspektiven schaffen und dadurch das Raumgefühl völlig verändern können!

Silberspiegel

Konventionell bestehen Spiegel aus einem Floatglas, welches mit einer Silberschicht belegt ist, die durch eine rückseitige Lackschicht geschützt ist. Diese Lackschicht bewirkt auch, dass der Spiegel lichtundurchlässig ist.

Chromspiegel

Bei Chromspiegeln wird Chrom (statt Silber) auf das Glas aufgedampft - ohne Decklack. Dieser Spiegel kann aufgrund der besonderen Eigenschaften der Chromschicht auch zu Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) verarbeitet. ESG kann mit Bohrungen und Beschlägen kombiniert werden, so dass Chromspiegel z.B. auch zu Türen verarbeitet werden können. Chromspiegel sind in unterschiedlichen Dicken der Chromschicht verfügbar - bei dünner Schicht eignen sich Chromspiegel als Spionspiegel.

Teiltransparente Spiegel

Teiltransparente Spiegel weisen eine Chrombeschihtung ohne Decklack auf. Diese eignen sich für die Gestaltung mittels Reflexion und Duchsicht: ein mit einem Teiltransparenten Spiegel abgedeckter Monitor ist nur erkennbar, wenn er eingeschaltet ist.

Leuchtspiegel

Leuchtspiegel sind sowohl in dekorativer als auch in funktioneller Hinsicht eine wahre Bereicherung. Durch die Kombination von Spiegeln mit LED-Leuchten werden zusätzliche Möglichkeiten der Gestaltung eröffnet.